Kontaktieren Sie uns unter: +49 3731 26010
Kontaktieren Sie uns unter: +49 3731 26010

Wasser / Wasserwirtschaft

Die BIUG GmbH hat seit 1992 an mehreren hundert Altstandorten bzw. Altablagerungen Altlastenbearbeitungen von der Ersterfassung über alle Erkundungsstufen bis zur Sanierungsplanung, -begleitung und -dokumentation sowie der Nachsorge nach abgeschlossener Sanierung ausgeführt. Im Zuge dieser Altlastenuntersuchungen wurden unter anderem zahlreiche Monitoringaufgaben vor allem in Bezug auf den Wasserpfad wahrgenommen, die von einer entsprechenden Kontrolle von Altlastenstandorten bis hin zur baubegleitenden Grundwasserbeobachtung im Rahmen großer Baumaßnahmen und zur Überwachung des hydrodynamischen und hydrochemischen Regimes großräumiger bergbaulich genutzter bzw. beeinflusster Flächen des ostdeutschen Braunkohlebergbaus reichen. Die Durchführung der Monitoringprogramme beinhaltete auch die Darstellung und Auswertung der gewonnenen Resultate mittels moderner rechentechnischer Verfahren und auf der Grundlage der Kenntnisse zur geologischen, hydrogeologischen und umweltgeotechnischen Standortsituation sowie des aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstandes.

Kalksteintagebau Mühlental Nord -            Hydrogeologisches Gutachten

Auftraggeber:

Fels-Werke GmbH, Goslar

 

Bearbeitungszeitraum:

2015 - 2018

 

 

Schüttungsmessung

 

Für den Weiterbetrieb des Tagebaus Mühlental Nord und die Erschließung  der 3. Sohle bis +375 m NN sollte vorerst eine befristete wasserrechtliche Erlaubnis erteilt werden (max. 3 Jahre). 

Das von der BIUG GmbH im Vorfeld zu erarbeitende hydrogeologisches Gutachten sollte insbesondere

  • den zu erwartenden Wasseranfall im Tagebau MN prognostizieren und
  • Aussagen über hydrologische Verbindungen zum Grubenwasser des gefluteten Bergwerks Elbingerode sowie die Auswirkungen des Pumpbetriebes hinsichtlich der Bachschwinden im Mühlental treffen.

Dafür wurden Durchfluss- und Schüttungsmessungen sowie Tracerversuche durchgeführt.

An folgenden Standorten (Auswahl) werden bereits jahrelang durch BIUG Grundwasser- und Oberflächenwasserüberwachungen durchgeführt:

  • Deponie Ansprung, Rübenauer Straße
  • Deponie Olbernhau, Dörfelstraße
  • Deponie Hufe, Pulsnitz
  • Altdeponie „Gut Wolfsberg“, Schönborn-Dreiwerden
  • Altdeponie „Lehmgrube an der B 6“, Großharthau
  • ehem. Gußglaswerk Pirna-Copitz
  • Altablagerung „Hochuferstraße“ in Rochlitz
  • Altablagerung „Bärloch“, Hainichen
  • Altablagerung „Schulze-Bruch" in Naundorf
  • Ehemaliges Minol-Tanklager, Großenhain

Für folgende Objekte wurden Grundwassermessstellen geplant/ errichtet/ gewartet (Auswahl):

  • Tagebaurestloch Altwulfersdorf
  • Speicherbecken Borna
  • Betriebsdeponie Münchehof
  • Ehemalige Betriebsdeponie Lederett, Siebenlehn
  • Betriebsdeponie Münchehof
  • Bodensanierungsanlage Schildau
  • Erweiterung d. GW-Messstellennetzes in Lübben (Deponie des Kommunalen Abfallentsorgungsverbandes)
  • Kontrolle der Grundwassermessstellen auf Kippenflächen im Bereich der B 97 und S 130 sowie der K 9207
  • Planung und operative Begleitung zur Herstellung von Grundwassermessstellen zwischen den Restseen der ehemaligen Tagebaue Lohsa II und Burghammer

Kontakt:

BIUG Beratende Ingenieure für Umweltgeotechnik und Grundbau GmbH
Weisbachstraße 6
09599 Freiberg
 
Fon: +49 3731 26010
Fax: +49 3731 260123
 
E-Mail:
Druckversion Druckversion | Sitemap
© BIUG Beratende Ingenieure für Umweltgeotechnik und Grundbau GmbH

Impressum

Datenschutz