Kontaktieren Sie uns unter: +49 3731 26010
Kontaktieren Sie uns unter: +49 3731 26010

Deponien

Planungsleistungen / Ingenieurleistungen für die Leistungsphasen 1 - 9 HOAI sowie Bauüberwachung zur Errichtung, zum Betrieb und zum Abschluss (bzw. zur Sicherung / Sanierung / Nachsorge) von Deponien / Altablagerungen einschließlich sämtlicher Einzelkomponenten (Deponiegas, Oberflächenwasser, Grundwasser, Dichtungssysteme, Rekultivierung usw.)

 

Geotechnische Gutachten für den Deponiebau, Deponiebetrieb und Deponieplanungen

  • Sicherung und Rekultivierung der Deponie Bergen, Hoyerswerda
  • Sicherung und Rekultivierung der Deponie Göritz
  • Sicherung und Sanierung Deponie Bahnsdorfer Berg
  • Deponie Hammerberg, Dresden
  • Deponie Weißer Weg, Chemnitz
  • Deponie Hüttenstraße, Freiberg
  • Deponie Ganzig
  • Deponie Hufe, Pulsnitz
  • Deponie Himmelsfürst, Brand-Erbisdorf
  • Deponie Guben
  • u.v.a.

Freiberg Deponie Hüttenstraße

Für die bereits in der DDR-Zeit existente Deponie Hüttenstraße wurde BIUG bereits 1995 vom Landratsamt Freiberg, Amt für Abfallwirtschaft, mit ersten Aufgaben betraut. So bearbeiteten unsere Ingenieure unter anderem die Planung, Begleitung und Bewertung beim Bau von Grundwasserpegeln, um Aussagen zu erhalten zum Schadstoffeintrag durch Deponiewässer in das Grundwasser.

 

Nach Stilllegung der Deponie Ende der 1990er Jahre erarbeitete BIUG eine Sanierungskonzeption sowie die Ausführungsplanung für die Sicherungs- und Sanierungsarbeiten der Deponie Hüttenstraße. Nach Ende der Baumaßnahme im Jahr 2004, die durch BIUG-Ingenieure bautechnisch begleitet wurde, betreute BIUG die Nachsorge der Deponie in Form eines Monitorings. Dafür wurden jährlich Kontrolluntersuchungen und -messungen durchgeführt zur Überwachung 

- der Grundwasser- und Sickerwasserbeschaffenheit,

- der Gasemmissionen,

- der Temperaturentwicklung im Deponiekörper und

- des Setzungs- und Verformungsverhaltens.

 

Bis heute betreuen die Ingenieure der BIUG GmbH - nun im Auftrag der EKM GmbH -

die Deponie Hüttenstraße mit jährlichen Monitoringarbeiten und der Erarbeitung eines Jahresberichtes und der Messstellenakten für die Grundwasserüberwachungsmess-stellen.

Roßwein Deponie Hohenlauft

Seit 2014 betreut die BIUG GmbH im Auftrag der Entsorgungsdienste Mittelsachsen (EKM) GmbH die Deponie Hohenlauft in Roßwein.

Text

 

 

 

 

 

Randgraben entlang der Südböschung mit Gasfackelanlage

Deponie Hennersdorf

Auf dem Standort der Deponie Hennersdorf wurde bis zum Mai 2005 eine Deponie für Hausmüll, hausmüllähnliche Gewerbeabfälle, Sperrmüll sowie in geringen Mengen Bauschutt und Baustellenabfälle betrieben.

Nach vorliegender Ausführungsplanung und der Abfallrechtlichen Plangenehmigung wurde das für die Abdichtung der Deponieoberfläche erforderliche Oberflächenabdichtungssystem ausgeführt.

Die Sicherungs- und Rekultivierungsmaßnahmen auf der Deponie Hennersdorf haben mit den Arbeiten am Deponie-Westteil (Bauschuttdeponie) begonnen. Anschließend wurde der Deponie-Ostteil, die eigentliche Hausmülldeponie, saniert.

 

Planungs- und Ingenieurleistungen der BIUG GmbH:

  • Erarbeitung eines Stand- und Gleitsicherheitsnachweises für die Oberflächenabdichtung des Abfallkörpers im Deponie (Genehmigungsplanung Lph 4)
  • Ausführungsplanung Lph. 5 nach HOAI
  • Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe (Phasen 6 und 7)
  • Bauoberleitung (Phase 8)
  • Örtliche Bauüberwachung inkl. Rechnungsprüfung und Bearbeitung von Nachträgen (Phase 8)
  • Gutachten zum Nachweis der Standsicherheit des Abfallkörpers unter Berücksichtigung des Altbergbaus

 

Auftraggeber:                       Deponiegesellschaft Schwarze Elster mbH, Lauchhammer

Bearbeitungszeitraum:       2007 - 2020

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BIUG Beratende Ingenieure für Umweltgeotechnik und Grundbau GmbH

Impressum

Datenschutz