Kontaktieren Sie uns unter: +49 3731 26010
Kontaktieren Sie uns unter: +49 3731 26010

Bauvorhaben in Freiberg

 

Umbau und Sanierung Schloss Freudenstein, 2. BA

 

Die untersuchten Gebäudebereiche (2. Bauabschnitt) wurden als neuer Standort für
das Sächsische Bergarchiv umgebaut. Für die vorgesehene Nutzung wurden u. a.
größere Raumhöhen (ca. 5 m) benötigt. Deshalb sind vorhandene Decken entfernt und neue Decken eingezogen worden. Dadurch ergaben sich andere Belastungen auf den tragenden Wänden.

 

In Vorbereitung der für Gründungsmaßnahmen erforderlichen Aushubarbeiten war es notwendig, das Material der oberflächennah anstehenden Lockergesteinsschichten (Auffüllung und natürlich anstehendes Lockergesteinsmaterial) nach abfallwirtschaftlichen Kriterien zu untersuchen und zu bewerten.

 

 

Aufgaben

  • Baugrunderkundung  und Gründungsberatung
  • Zusätzliche  geophysikalische Untersuchungen mit Georadar
  • Erkundung der Gründungssohle und des Mauerwerks mittels Kernbohrungen
  • Geotechnische Baubegleitung und Baugrundabnahmen
  • Abfallwirtschaftliche Untersuchung und Bewertung ausgewählter Bereiche
    des Lockergesteinsuntergrundes

 

Auftraggeber

 

Stadtverwaltung Freiberg, Hochbauamt

 

Ausführungszeitraum

 

2005 - 2007

Unterirdischer Rohrvortrieb beim Ausbau der Wasserturmstraße/Talstraße sowie Bau eines unterirdischen  Wasserrückhaltebeckens Eherne Schlange in Freiberg

  

Geotechnische Bauüberwachung

 



Auftraggeber:

Stadtverwaltung Freiberg, Tiefbauamt

 

Ausführungszeitraum:

2004 - 2005

Neubau einer Biokoksanlage an der Carl-Schiffner Straße

 

Bereits 1997 ist im Rahmen der vorgesehenen Bebauung mit einer Pilotanlage der UET GmbH von der BIUG GmbH ein Baugrundgutachten für das Gesamtgelände erarbeitet worden. Für die weitere Bebauung ab 2002 mit einer Biokoksproduktionsanlage wurde das Erkundungsraster im Auffüllbereich mit schweren Rammsondierungen (DPH) bis zur Tiefe von 7,3 m verdichtet.

 

Im Zeitraum bis 2007 wurde die Anlage mit weiteren Anlagenobjekten wie Tanklager für Diesel (50 m x 25 m), Verladung, Holzlager mit Nebenanlagen, Upgrading, Reservefläche, Synthese, Trocknung, Biomasselager 2 (Altholz), Altholzaufbereitung mit zusätzlicher Lagerfläche, Gasversorgung, Verdichtergebäude und Filteranlage erweitert.

 

Aufgaben

  • Ermittlung dynamischer Bodenkennwerte
  • Baugrunduntersuchung und Gründungsempfehlungen
  • Baugrundabnahmen und geotechnische Baubegleitung

 

Auftraggeber

CHOREN Fuel Freiberg GmbH & Co. KG

 

Bearbeitungszeitraum

1997, 2002 - 2007

Erweiterung und Sanierung Geschwister-Scholl-Gymnasium, Haus Albertinum

 

Die ursprünglichen Gebäude im Innenhof des Albertinums, bestehend aus einem Anbau zwischen Hauptgebäude und Turnhalle, dem ehemaligen Kohlenlager und der
Turnhalle, wurden abgerissen. An diesem Standort ist die Erweiterung für das neue Gebäude geplant. Die obere Geschoßebene ragt um 8 m über das Erdgeschoss hinaus. Die überstehenden Gebäudeteile stehen auf Stützen.

 

Für die Gründung des neuen Gebäudes im Innenhof des Hauses Albertinum wurde eine Pfahlgründung mit Verpresspfählen vorgesehen. Für die Dimensionierung der
Verpresspfähle war eine genaue Kenntnis der Lage des Festgesteins und der einaxialen Druckfestigkeit erforderlich. Aus diesen Gründen musste eine spezielle Erkundung des Felsuntergrundes mit Bohrungen erfolgen.

 

Aufgaben

  • Baugrundgutachten und Gründungsempfehlungen
  • Prüfung der Randbedingungen für eine Gründung mit Kleinbohrpfählen
  • Beratung und Geotechnische Bauüberwachung
  • Baugrundabnahmen

 

Auftraggeber

Stadtverwaltung Freiberg, Hochbauamt

 

Ausführungszeitraum

2001 - 2003

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BIUG Beratende Ingenieure für Umweltgeotechnik und Grundbau GmbH

Impressum