Kontaktieren Sie uns unter: +49 3731 26010
Kontaktieren Sie uns unter: +49 3731 26010

Sicherung und Sanierung Altdeponie Zeitz-Aue

Die Altdeponie Zeitz-Aue stellte eine sogenannte “Bürgermeisterdeponie” dar. Bis zu ihrer Stilllegung Anfang der 1990-er Jahre sind auf diese Deponie kommunale und z. T. industrielle Abfälle verbracht worden. Nach ihrer Außerbetriebnahme erfolgte eine temporäre Sicherung durch den Auftrag einer geringmächtigen Schicht bindigen Erdstoffes. Darüber hinaus wurden bindige Erdstoffe in Halden abgelagert, die für eine Sanierung perspektivische vorgesehen waren.

 

In einem ersten Arbeitsschritt wurde durch BIUG im Auftrag der Stadt Zeitz 2002 ein Sanierungsplan nach Bundesbodenschutzgesetz aufgestellt.

Weiterhin wurde BIUG 2009 vom Burgenlandkreis beauftragt, für die Altdeponie Zeitz-Aue zur Rekultivierung ein einzelfallbezogenes, aufwandsoptimiertes Lösungskonzept zu erarbeiten. Das Ziel des Rekultivierungskonzeptes für die Altdeponie war es, einen nachsorgefreien Zustand im Sinne der Nachhaltigkeit zu erreichen.

Im Zuge der Ausführungsplanung und praktischen Sicherung und Sanierung der Altdeponie wurden die Auflagen der Behörde erfüllt und ein sicheres Deponiebauwerk geschaffen.

 

Aufgaben

  • Erarbeiten einer Sanierungsplanung (2002)
  • Erarbeiten eines Rekultivierungskonzeptes nach Bundesbodenschutzgesetz (2009)
  • Ingenieurtechnische Planungsleistungen, Ausführungsplanung
  • Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe
  • Örtliche Bauüberwachung (2010 - 2011)
Druckversion Druckversion | Sitemap
© BIUG Beratende Ingenieure für Umweltgeotechnik und Grundbau GmbH

Impressum

Datenschutz