Kontaktieren Sie uns unter: +49 3731 26010
Kontaktieren Sie uns unter: +49 3731 26010

Planung zur bautechnischen Sicherung / Sanierung  von vom Grundwasserwiederanstieg betroffener Objekte

Durch die Flutung von ausgekohlten Tagebauen im Lausitzer und Mitteldeutschen Braunkohlenrevier kommt es mit dem Einstellen der montanen Wasserhaltung zum großräumigen Wiederanstieg des Grundwassers; langfristig stellen sich natürliche Grundwasserströmungsverhältnisse wieder ein.

Dadurch kann es in angrenzenden Gebieten zu negativen Beeinflussungen von landwirtschaftlich und forstwirtschaftlich genutzten Flächen, von Infrastrukturanlagen und sonstigen Bauwerken oder Gebäuden kommen.

Dies betrifft im Leipziger Raum u. a. Gebiete rund um die ehemaligen Tagebaue Golpa-Nord und Gröbern, Delitzsch, Bitterfeld und das ehem. Braunkohlenrevier Geiseltal (Mücheln).

Unsere Ingenieure untersuchen im Auftrag der LMBV mbH Sicherungs- und Sanierungslösungen für entsprechende Objekte, die eine Gefährdung der Gebäude bzw. der betroffenen Bausubstanz durch ansteigendes Grundwasser verhindern bzw. beseitigen sollen.

Neben den vollumfänglichen Planungsleistungen gemäß HOAI, Lph 1 bis 9, werden folgende Leistungen erbracht:

  • Baugrunderkundung und Prüfung der Grundwasserbeschaffenheit
  • Prüfen der Betroffenheit und der Wasserstände
  • Prüfen der Eigentümernachweise
  • Baustoffprüfung und gutachterliche Beurteilung
  • Erstellen gebäudespezifischer Schadensabwehrkonzepte

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BIUG Beratende Ingenieure für Umweltgeotechnik und Grundbau GmbH

Impressum